Skip to main content

Start in das neue Schützenjahr

Zum ersten gemeinsamen Treffen des neuen Vorstandes der Johannisbruderschaft, der auf der Frühjahrsversammlung Ende März gewählt worden ist, hatte der neue Oberst Helmut Puke mit seiner Ehefrau Uschi in die Kleingartenanlage „Zur Rose“ eingeladen. Nach einem schmackhaften Essen informierte Geschäftsführer Dietmar Specht über die im Schützenjahr 2019/20 schon feststehenden Termine, zu denen der gesamte Vorstand – oftmals in Begleitung der Ehefrauen – gefordert ist. Erfreut nahm der Vorstand insbesondere zur Kenntnis, dass das traditionelle gemeinsame Frühstück „Westfälisches Töttchen“ beim Schützenfest am Montagmorgen im Haus Siekmann stattfinden kann. Darüber hinaus fand die Anfrage des Gewerbevereins Sendenhorst an die Johannisbruderschaft, sich beim erstmals geplanten Promenadenfest im Juni dieses Jahres zu beteiligen, große Zustimmung beim Vorstand. Angedacht ist dabei an das Arrangement eines Kuchenbuffets. Nach dem offiziellen Teil sorgte Petra Schlüter-Specht mit dem Akkordeon für die musikalische Begleitung vieler traditioneller Lieder der Johannisbruderschaft, die in gemütlicher Runde gesungen wurden.